Die Macht des Kartells – Bitcoin Prognose und Preisunterdrückung

Bitcoin Prognose und Spekulationen…

Wer eine Bitcoin Prognose ab gibt, der bewegt sich immer auf dünnem Eis.

Dennoch habe ich heute einen sehr interessanten Artikel gefunden dessen Spekulationen ich wirklich nachempfinden kann. Hier das Original in Englisch:

Wer nicht so gut Englisch kann, dem empfehle ich, sich den Artikel im Google Chrome Browser auf Deutsch übersetzt durchzulesen!

Wird der Bitcoin Preis wirklich künstlich und mit aller Macht nach unten gedrückt? Werden wir sogar wieder die $1.000 Dollar Marke sehen? Hier eine sehr interessante Theorie darüber.

Wer keine Lust hat sich den Original Artikel auf Englisch durch zu lesen der sehr lang ist, dem gebe ich hier eine Kurzversion darüber wieder.

Das sogenannte Kartell hat ein großes Interesse daran, dass der Bitcoin Kurs unter Kontrolle bleibt!

Sind alle Märkte davon Betroffen? NEIN

Unterdrückt werden hier hauptsächlich Alternative und schlecht Kontrollierbare Märkte oder besser gesagt Zahlungsalternativen wie Silber und Gold und neuerdings der Bitcoin.

Wenn Menschen nicht mehr genug vertrauen in die eigene Währung haben und gerne in Edelmetalle oder alternative Währungen flüchten würden muss dies zwingend gestoppt werden bevor es eskaliert.

Wie aber soll der Bitcoin kontrolliert werden können?

Das scheint gar nicht mal ganz so schwer zu sein wie es sich alle denken, daher heute einmal drei vergleiche die auf der Seite des Original Artikels auf Englisch auch genannt werden.

1. Beispiel URAN:

2. Beispiel Gold:

3. Beispiel Silber:

Können wir diese Charts jetzt mit Bitcoin vergleichen? (März 2018). Siehst man hier irgendwelche Ähnlichkeiten?  Zufall? Natürliche Korrektur? Naaaa….

Bisher ist der Bitcoin seit dem Tag, an dem die CME-Futures im Dezember 2017 begannen, kontinuierlich weiter gefallen. Wird der Bitcoin dem Edelmetall folgen?

Warum wird der Preis so gedrückt?

Es dreht sich alles um Geldkontrolle. Die Finanzelite hat erkannt, dass Bitcoin und Crypto im Allgemeinen eine Bedrohung für ihre Existenz darstellen. Was tun die Mächte, wenn sie etwas als Bedrohung oder Feind sehen? Sie versuchen den Feind zu zerstören (mit allen Mitteln). Daher ist es für die Finanzelite extrem wichtig den Bitcoin Aufstieg zu stoppen, damit ihre Show weitergehen kann.

Warum nur Gold, Silber und Bitcoin? Warum nicht auch Aktien, Anleihen, ETFs, Indexfonds, Investmentfonds usw.?

Die Antwort ist in der vorherigen Frage. “Es geht nur um Geldkontrolle”.

Wenn Geld in Gold, Silber und Bitcoin fließt, zeigt es, dass Mächte bankrott sind und ihr “Fiat” -Geld wertlos ist. Wenn diese Vermögenswerte steigen, wird die gesamte Geldmenge versiegen und in diese Vermögenswerte wandern. Die Welt wird wissen, dass der König keine Kleider hat.

Wenn Geld in den Aktien- und Anleihemärkten verbleibt, unterstützt es den Fiat Currency-Handel. Daher ist es sehr wichtig, dass Aktien- und Anleihenmärkte intakt und künstlich hoch gehalten werden.

Die Aufgabe des Kartells ist es, die Gold-, Silber- und Bitcoin-Märkte niedrig zu halten, während es darum geht, die Aktien- und Anleihemärkte hoch zu halten.

Warum nicht einfach Bitcoin (Silber & Gold) verbieten und damit fertig?

So leicht funktioniert es nicht. Es gibt schlimme Konsequenzen und Konsequenzen, wenn es darum geht, Vermögenswerte zu verbieten, vor allem in der Welt der sozialen Medien.

Zwei Dinge passieren, wenn ein bestimmter Vermögenswert verboten wird 1) Regierungen und Politiker müssen sich der Wut der Menschen stellen und 2) der verbotene Vermögenswert bekommt Sympathie der Menschen (und die Leute neigen dazu, sie noch mehr zu horten).

Es gibt eine weitere Option: Preisunterdrückung

Das funktioniert viel besser als alles zu verbieten. Wenn Preisunterdrückung eintritt, 1) lehnen die meisten Leute ab, dass irgendetwas an dem Preisverfall falsch oder bösartig ist (auch wenn die Fundamentalwerte stark für den Vermögenswert sind). In der Tat werden diejenigen, die auf die Unterdrückung hinweisen, “Verschwörungstheoretiker” genannt. 2) Wenn der Preis sinkt, beginnen die Leute, den Vermögenswert zu verachten. Sehen Sie, was Gold und Silber seit 2011 passiert ist. Je mehr es fiel, desto mehr Menschen hassten es.

Daher ist es im 21. Jahrhundert am einfachsten, den Preis eines Vermögenswertes zu manipulieren, so dass die Menschen sich selbst davon befreien wollen, ohne dass Politiker oder Regierungen die Konsequenzen des Verbots eines Vermögenswertes in Kauf nehmen müssen. Regierungen und Banken haben erkannt, dass dies weit besser funktioniert als alles zu verbieten.

Wo findet die Preisunterdrückung statt?

Sie wird am Futures Market und Futures Handel und an Crypto-Börsen statt finden.

Wie haben sie es bisher geschafft?

Das Kartell kaufte Bitcoin bei den Börsen von $2.000 bis $12.000 Sie lassen den Markt bis $20.000 fliegen.

CME wurde am 17. Dezember eröffnet und begann an Börsen zu verkaufen. Seit dem ist der Preis um bis zu -70% gefallen.

Er sagte “Wir werden den Bitcoin zähmen” noch bevor CME begann

Denken Sie, dass Leo Melamed diesen Kommentar ohne dieses Wissen gemacht hat? Nein!

Er hat es ernst gemeint und du kannst es jeden Tag seit dem 17.12.2017 sehen (CME-future’s market Open)

Wie wird das enden?

Eines Tages wird das Kartell die Kontrolle über die Märkte verlieren. Dieser Tag wird Episch sein und die Preise für Bitcoin (und Gold / Silber) werden astronomisch steigen.

Soviel zur Kurzfassung des Englischen Originaltextes!

Ich denke auch das der Bitcoin nicht ewig gezähmt werden kann und der Preis irgendwann explodieren wird. Ob er aber auf dem Weg nach oben noch einmal bis auf $1.000 Dollar runter rasseln wird, will ich nicht wirklich hoffen.

Mit besten Grüßen

Andreas Klumb

 

 

Schreibe einen Kommentar