Online Werbung nach dem AIDA Prinzip

Online Werbung nach dem AIDA Prinzip!

Was wir schon früher in der Schule gelernt haben über das AIDA Prinzip gilt nicht nur im Offline Segment oder in der TV Werbung. NEIN – Online Werbung nach dem AIDA Prinzip ist ein wirkliches MUSS wenn man die passende Zielgruppe ansprechen möchte. Trotzdem scheint das bei vielen Firmen noch nicht ganz durch gedrungen zu sein. Gerade bei der Bannerwerbung sehe ich es immer wieder, wie schlecht die Marketingabteilungen einiger Firmen arbeiten. Oft macht es den Eindruck als würden diese eine Bannerwerbung auf dem Fußballplatz als „Denkanstoß“ Ihrer Online Banner verwenden.

Online Werbung nach dem AIDA Prinzip

Warum schreibe ich einen Artikel über Online Werbung nach dem AIDA Prinzip?

Vorwort: Ich selber bin im Online Marketing oder auch Affiliate Marketing genannt tätig, also verdiene ich meine Brötchen damit, verschiedenste Firmen zu bewerben und bekomme dafür Provisionen von diesen Firmen. (Klingt übrigens schwerer als es eigentlich ist.)

In den USA verdienen übrigens bereits Hunderttausende, Hauptberuflich jedes Jahr Millionen- Umsätze aus Ihrem Home Office, wie man es dort so schön nennt. Und oftmals nach wenigen Monaten in denen man sich ein paar wichtige Grundsätze angeeignet hat, kann man in dieser Branche durchaus ein vielfaches verdienen als in seinem früheren Hauptjob!

Onlinen Marketing – Affiliate Marketing, Network Marketing und viele weitere Firmen leben inzwischen zu einem Großteil davon, das sie weiter empfohlen werden. Ein weiteres Wort dafür ist übrigens ganz einfach Empfehlungsmarketing. 🙂

Komm auf den Punkt. Jetzt mal ehrlich, wenn man als Firma davon lebt, dass Partner die Firma rasant vergrößern sollen, sollten sich die Firmen aber auch die Mühe geben, ein paar Euro fünfzig in Werbung zu investieren.
Wenn dies zum Start der Firma zu teuer ist, gibt es immer noch „Fiver.com“ wo man ab 5$ jemanden beauftragen kann tolle Banner zu erstellen.

Ja, 5$ hört sich wenig an, aber oft sitzen dahinter wirklich gute Leute aus Fernost oder anderen Regionen, die es absolut 100 mal besser können und sich damit ein gutes Taschengeld verdienen und sehr gute Arbeit leisten.

Ich sehe da draußen in den Weiten des Internet´s täglich Werbebanner, die mehr als nur Grausam gestaltet sind. Sie laden geradezu zum „nichts tun“ ein. Wie schon weiter oben erwähnt, verwechseln hier wohl viele Firmen die eine Bannerwerbung gestalten, diese mit einem Banner vom Fußballplatz, wo oft nur ein Firmenname als Sponsor drauf steht zu lesen ist.

Hier einmal paar Beispiele dazu, was ich damit zum Ausdruck Bringen möchte:

GRAUSAME Banner sehen etwa so aus wie dieser und drücken rein gar nichts aus!

Es gibt sie wirklich, Firmen die Ihren Partnern und zuletzt sich selber so etwas zumuten. Oft sind beim Anblick eines solchen Banners die Partner schon direkt bedient und bewerben die Firma gar nicht mehr. Oder aber sie stehen voll hinter der Firma, aber wundern sich das sie doch so viel Werbung machen, aber sich keiner darüber anmeldet, kauft, bestellt oder gar drauf klickt.

Zum Glück haben in solch einem Fall, die Afilliate Partner, die nicht nur eine Firma bewerben dann die Möglichkeit sich eine andere Firma raus zu suchen die es etwas besser versteht, wie Marketing funktioniert.

Hier z.B einmal 3 Banner aus der Branche „Online Geld verdienen“ die auch eine meiner liebsten Branchen ist:

Ja, es geht halt auch anders…

Ein Werbe- Banner hat NICHT die Aufgabe den Firmennamen zu tragen, denn dann hätte er lieber ein Stempel werden sollen. 😉 Werbebanner haben die Aufgabe kurz und knapp das AIDA Prinzip wieder zu geben. Attention – Interest – Desire – Action!

Auf Deutsch gesagt wie man es im oberen Bild lesen kann, soll diese Werbung der Firma keine Fußballbannerwerbung darstellen. Diese Firma kennen die meisten Bewohner eines Ortes ja schon. Im „Online Berreich“ kennt man die Firma hinter dem Banner meist NICHT. Wenn auf solch einem Banner nicht drauf steht um was es geht, klickt allenfalls mal jemand auf den Banner, der gerade GÄHNENDE langeweile hat. Mit viel Glück und wenn man sehr beliebt ist also viele Freunde hat, könnten diese aus Langeweile diesen Banner auch anklicken. Das wars aber auch schon!

Online Werbung nach dem AIDA Prinzip so sollte es sein:

AIDA oder auf gut Deutsch gesagt: Aufmerksamkeit (Attention) und Interesse (Interest) erwecken und dann mit einem kurzen Satz auslösen worum es geht. Für den Online Gast soll dadurch ein Hauch von Neugierde (Desiere) entstehen. Der Gast soll die Werbung dann bei der Schrift „Jetzt Anmelden“ – „Weitere Infos“ oder „Jetzt kaufen“ (Aktion) also Handlungsaufforderung, auch das Bedürfnis aus Neugierde haben sie an zu klicken!

Ich hoffe das sich viele Firmen für die Zukunft vornehmen Ihr Marketing in Sachen Werbebanner enorm zu verbessern. Natürlich nur wenn sie das Ziel haben, dass Ihre Partner die Firma schneller nach oben bringen.

PS: Dieser Artikel ist bestimmt nicht für jeden meiner Leser der interessanteste Artikel. Er entstand heute Abend Spontan, da eine Partnerfirma für die ich eigentlich sehr gerne Arbeite wirklich wie im obigen Beispiel GÄHNEND langweilige Banner für Ihre Partner rausgebracht hat. In den letzten 3 Jahren ist mir das schon bei einigen anderen Unternehmen aufgefallen und jedes mal dachte ich mir, darüber müsste ich eigentlich einmal einen Artikel schreiben. 😀

Schreibe einen Kommentar